Der Blauhai

Der Hauptvertreter der nach ihm benannten Haifamilie ist der Blauhai (Prionace glauca), der auch für die meisten Angriffe auf Menschen verantwortlich gemacht wird. Andererseits wird der Blauhai von vielen Tauchern als friedlebendes Tier bezeichnet, das sich recht einfach durch einen Schlag oder Stoss abwehren lässt. Doch trotz allem sollte man vorsichtig sein, denn die Stimmung des Blauhais kann sich schnell ändern und in eine aggressive Stimmung umschlagen. Seine Angriffsfreude wird durch Blut im Wasser gesteigert.

Viele Schiffbrüchige von furchtbaren Flugzeug- oder Schiffsunglücken sind nachweislich von Blauhaien attackiert worden und sind ihnen nach einem überlebtem Unglück dann den aufgeregten Blauhaien zum Opfer gefallen. Natürlich gibt er Tintenfischen den Vorzug vor Menschen und wenn er auf einer Ansammlung dieser Tiere trifft, schwimmt er mit weit aufgerissenem Maul durch die Menge und verschluckt so viele von den Tieren, bis er satt ist. Ist sein Magen voll, erbricht er, um Platz für neue Beute zu schaffen.


Im Sommer findet vor der kalifornischen Küste eine Geschlechtertrennung der Blauhaie statt. Die männlichen Tiere bleiben in den wärmeren südlichen Gebieten, währendessen die weiblichen Haie in die nördlichen kühleren Gewässern ziehen.
Wegen seiner recht langen Brustflossen kann der Blauhai gemächlich umherschwimmen, aber er ist auch zu schnelleIn und plötzlichen Tempovorstössen fähig. Er streift weit umher, bevorzugt dabei kühlere Meeresgebiete. In gemässigteren Gebieten schwimmt er dicht unter der Oberfläche, in wärmeren Gebieten, wie den Tropen, schwimmt er wesentlich tiefer, wo das Wasser kühler ist.

Blauhaie erreichen eine Grösse von 3,40 Metern, der längste gemessene hatte eine Länge von 3,83 Metern. Gerüchten zufolge sollen sie bis 4,50 Meter lang werden, jedoch konnte das nicht bestätigt werden. Die Oberseite des Hais ist blau gefärbt, daher auch der Name, während die Unterseite weiss ist. Die Schnauze ist länger als breit, die Rückenflosse sitzt weiter hinten im Vergleich zu anderen Requiemhaien. Die Brustflossen sind sichelförmig und lang.

© 2003 - 2017 Haie-Online