Die Ordnungen der Haie

Die rund 350 bekannten Haiarten werden in die folgenden acht verschiedene Ordnungen unterteilt:

 

Ordnung Squatiniformes

Diese Ordnung umfasst nur eine Familie rochenähnlicher Haie, die alle dem Gemeinen Meerengel (Squatina squatina) ähneln. Es sind Bodenbewohner, die in den Schelfgebieten ihr Vorkommen haben.

 

Ordnung Pristiophoriformes

Es sind Bodenfische, die ihr Vorkommen im Atlantik, Pazifik und Indischen Ozean haben und auch nur aus einer Familie mit fünf Arten besteht. Diese fünf Arten sind die unverwechselbaren Sägehaie, die eine lang ausgezogene sägeähnliche Schnauze besitzen.

 

Ordnung Hexanchiformes

Diese Ordnung besteht aus zwei Familien, als Kragenhaie zusammengefasst. Eine Familie bildet der aalförmige Krausenhai (Chlamydoselachus anguineus), der deshalb so heisst, da er gekrauste Kiemendeckel besitzt. Diese Familie lebt in den Kontinentalschelfen der ganzen Welt. Die andere Familie sind die Sechs- und Siebenkiemenhaie, welche so heissen, weil sie eine bzw. zwei zusätzliche Kiemenspalten besitzen. Sie sind in küstennahen Gewässern zuhause.


Ordnung SqualiformesOrdnung Heterodontiformes

Die Familie der Horn- oder Stierkopfhaie, besonderes Kennzeichen sind die kleinen Stacheln am Vorderrand der beiden Rückenflossen.

Diese Ordnung setzt sich aus drei Familien mit ingesamt 82 Arten zusammen, die in sämtlichen Meeren anzutreffen sind und von allen Haien am weitesten verbreitet sind. Die Dorn- oder Stachelhaie, wie diese Ordnung ebenfalls genannt wird, gibt es in allen Grössen, vom 8 Meter langen Grönland- oder Eishai (Somniosus microcephalus), bis hin zum nur 30 cm langen Kleinen Leuchthai (Isistius brasiliensis).

 

Ordnung Carcharhiniformes

Diese Ordnung, die acht Familien und damit fast 200 Arten umfasst, deckt sich weitgehend mit der früher so genannten Gruppe der Echten Haie. Sie umfasst so mehr als die Hälfte aller bekannten Haiarten. Der Körperbau dieser Haie ist durchweg torpedoförmig und langschnäuzig, doch die Lebensgewohnheiten und Formen der Haie unterscheiden sich natürlich bei einer so grossen Ordnung. Eine Familie, die Blauhaie, besteht aus mehreren Arten, wie z.B. der "klassische" Blauhai, aber auch Tigerhai oder Riffhai. Die Blauhaie werden auch, aus bekannten Gründen, immer wieder Menschenhaie genannt.

 

Ordnung Orectolobiformes

Diese Ordnung besteht aus sieben Familien mit einer grossen Formenvielfalt. So gehören in diese Ordnung z.B. der gefleckte. bodenlebende Australische Ammenhai, der Wobbegong oder der grösste und mächtigste Fisch (Wale sind ja bekanntlich Säugetiere) der Welt, der Walhai, welcher einer von nur drei Haien ist, die Filtrierer heissen, da sie Planktonorganismen aus dem Wasser filtern. Die meisten anderen Ammen- und Teppichhaie leben von Grundfischen, Krebstieren, Muscheln oder sonstiges Getier.

 

Ordnung Lamniformes

Diese Ordnung umfasst sieben Familien, die Makrelenhaie. Diese Ordnung kann den hässlichsten, den "neuesten" und den berüchtigsten Hai aufweisen. Der Koboldhai (Mitsukurina owstoni) hat ein so grotesk furchterregendes Gesicht , er lebt auf dem Meeresgrund. Viel mehr weiss man noch nicht über ihn, ebenso wie über den Riesenmaulhai (Megachsma pelagios), ein weiterer Vertreter der Filtrierer, von dem bisher nur drei Exemplare bekannt wurden, einer wurde gefangen, als er einen Anker verschluckte. Auch der Riesenhai gehört den Makrelenhaien an und ist ein Filtrierer. Der eindeutig berüchtigste Hai dieser Ordnung ist der legendäre Weisse Hai (Carcharodon carcharias).

© 2003 - 2017 Haie-Online